50 Jahre Bücherhalle

Seit 1963 wird in der Norderreihe 5 geschmökert

In einem damals neu gebauten Wohngebäude des Bauvereins wurde Ende Februar 1963 die Bücherhalle Holstenstraße, Norderreihe 5, eröffnet. Mit einem Medienbestand von 22.276 Büchern, Brettspielen und Hörspielkassetten gingen die Mitarbeiter an den Start. An der Anzahl der Medien hat sich bis heute kaum etwas geändert, allerdings wurde die Auswahl um moderne Medien wie DVDs, Blu-Rays, CDs, CD-Roms und Konsolenspiele erweitert.
Das runde Jubiläum wird seit Dienstag mit einer bunten Festwoche gefeiert. Spiel und Spaß mit der neuen Konsolenneuheit Wii U und der Xbox Kinect wird Jugendlichen aus dem Stadtteil am Donnerstag, 18. April, von 15 bis 17 Uhr kostenlos geboten.
Am Freitag, 19. April, steht ab 19.30 Uhr eine musikalische Lesung mit den Tüdelboys auf dem Programm in deren Mittelpunkt das Buch „Rohrkrepierer - eine Jugend auf St. Pauli“ von Konrad Lorenz im Mittelpunkt stehen wird. Der Eintritt ist frei. Um rechtzeitige Anmeldung unter Telefon 432 22 28 wird gebeten.
Darüber hinaus gibt es in der Jubiläumswoche ein Glücksrad-Spiel mit vielen Preisen, einen Bücher-Flohmarkt und vieles mehr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.