49 Hamburger Müllpiraten, Gartenzwerge und Energiedetektive als „KITA21“ ausgezeichnet

Ausgezeichnete Zukunftsgestalter
Hamburg, 14. August 2013 – Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit war begeistert: „Ich bin beeindruckt davon, mit wie viel Motivation und Ideenreichtum die pädagogischen Fachkräfte im Rahmen von KITA21 ihre Bildungsarbeit gestalten, die Qualität und Nachhaltigkeit in die Kita bringt!“ Mit diesen Worten eröffnete die KITA21-Schirmherrin gestern die offizielle KITA21-Auszeichnungsveranstaltung im Rudolf Steiner Haus, bei der 49 Hamburger Kindertageseinrichtungen für ihre vorbildliche Bildungsarbeit als „KITA21 2013“ ausgezeichnet wurden. Dabei haben allein in diesem Jahr in Hamburg mehr als 2.500 Kinder an KITA21-Projekten teilgenommen. Die Urkunden überreichten Vertreter der KITA21-Auszeichnungsjury und die Schauspielerin Rhea Harder. Die Wahlhamburgerin ist selbst Mutter zweier Kinder und von KITA21 überzeugt. „Ich versuche, meinen Kindern einen ressourcenschonenden und fairen Lebensstil vorzuleben. Daher ist mir wichtig, dass Nachhaltigkeit auch in der Kita groß geschrieben wird.“ Für ihren Jüngsten kam deshalb auch nur eine KITA21-Einrichtung in Frage.

Unter den 49 ausgezeichneten Kitas ist auch die Kita Behringstraße. 45 Kinder und sechs pädagogische Fachkräfte haben sich über sieben Monate mit dem Thema „Kinder dieser Welt“ beschäftigt. Ingrun Rosenbohm und Tanja Tannenberg sind die projektverantwortlichen Erzieherinnen und haben die Auszeichnung stellvertretend für die Kita entgegen genommen. „Wir sind der Frage nachgegangen, wie Kinder hier und in anderen Ländern leben. Dabei haben die Kinder auch die lange Reise eines T-Shirts vom Baumwollanbau bis zum Verkauf verfolgt und sind über das Thema Kinderarbeit ins Gespräch gekommen. Bei einem Fair-Trade-Frühstück ist eine Diskussion darüber entstanden, was gerecht und ungerecht ist“, erläutern die Erzieherinnen ihre Bildungsarbeit. Die KITA21-Jury lobte besonders, dass dabei auch Themen wie Landwirtschaft, Recycling, Wasser- und Klimaschutz aufgegriffen wurden. Die Wirkung: Kinder als auch Erwachsene gehen sparsamer mit Ressourcen wie Wasser, Papier und Energie um und trennen den Abfall konsequenter als zuvor. Beim Einkauf von Lebensmitteln wird auf Bio- und Fair-Trade-Siegel geachtet.

Wie die Bildungsarbeit im Rahmen von KITA21 auch die Rechte der Kinder hierzulande fördert, erläuterte Prof. Dr. Jörg Maywald, Geschäftsführer der Deutschen Liga für das Kind und Sprecher der nationalen Koalition für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland. „Das Kindeswohl steht in direktem Zusammenhang mit dem Wohl der Gesellschaft und der Umwelt. Damit ein Kind seine Rechte ausüben kann, braucht es eine gesunde Umwelt, es braucht aber auch eine Kultur, die Mitwirkungsmöglichkeiten bietet. Indem Erzieherinnen und Erzieher den Kindern in der Kita ein solches Umfeld bieten, leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Verwirklichung von Kinderrechten in Deutschland!“

Ralf Thielebein, Geschäftsführer der S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung, freut sich über die Wirkung, die die Bildungsinitiative entfaltet: „KITA21 fördert das Verständnis für Zusammenhänge und das Bewusstsein für die Auswirkungen unseres Handelns“, so Thielebein. „Beides sind wichtige Voraussetzungen für nachhaltiges Handeln und die Mitgestaltung einer zukunftsfähigen Gesellschaft. Wir freuen uns, dass immer mehr Kitas diesem Bildungskonzept folgen!“

Insgesamt hatten sich allein in Hamburg 59 Kindertageseinrichtungen für die Auszeichnung „KITA21 2013“ beworben. In Niedersachsen und Südholstein werden in diesem Jahr weitere 21 Einrichtungen für ihr Engagement zur nachhaltigen Entwicklung ausgezeichnet.

Die S.O.F. setzt die Bildungsinitiative „KITA21 – Die Zukunftsgestalter“ in Hamburg seit 2009 in Kooperation mit dem Institut für Integrative Studien der Universität Lüneburg und der Freien und Hansestadt Hamburg um. Das Auszeichnungsverfahren 2012/13 wurde von der Sponsoring-Initiative des HSV „Der Hamburger Weg“, der Reinhard-Frank-Stiftung und der Hanns R. Neumann-Stiftung gefördert.


Zur KITA21-Webseite:
http://www.kita21.de

Alle ausgezeichneten Kitas auf einen Blick:
http://www.kita21.de/zukunftsgestalter.html



Ihre Ansprechpartnerin:

Meike Wunderlich
Tel.: 040 / 226 32 77 63
wunderlich@save-our-future.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.