2014 wird Altonas Jahr

Party vor dem Rathaus: So viel Trubel wünscht sich das Bezirksamt auch für die Feier im neuen Jahr. (Foto: pr)

Im August feiert Altona 350. Geburtstag .

Von Christopher von Savigny.
Buntes Bürgerfest, internationale Straßenkunst und eine historische Schiffsparade: Anlässlich des 350. Geburtstags der Verleihung der Altonaer Stadtrechte stellt der Bezirk am 23. August nächsten Jahres ein gewaltiges Festprogramm auf die Beine.
Auch das international bekannte Straßenfestival „Stamp“ („The Street Arts Melting Pot“) macht nach einjähriger Pause wieder im Stadtteil Station. Organisiert wird die Party vom Bezirksamt und von den Machern des Altonale-Straßenfests. „Der dänische König hat durch die Bestätigung der Altonaer Stadtrechte wesentliche Impulse gesetzt, die noch heute wirtschaftlich und gesellschaftlich von großer Bedeutung für den Bezirk sind“, sagt Bezirksamtsleiterin Liane Melzer.
Den Beginn macht am Sonnabend, 23. August, um 10 Uhr ein ökumenischer Festgottesdienst in der Trinitatiskirche Altona. Gleichzeitig öffnet das Altonaer Museum seine Pforten zu einer stadtgeschichtlichen Sonderausstellung. Tagsüber sind die Stamp-Künstler in den Fußgängerzonen zwischen Bruno-Tesch-Platz und Spritzenplatz unterwegs: Ein Mix aus Hip-Hop, Parcours, schrägen Kirmesattraktionen, Comedy und Akrobatik soll das Publikum in seinen Bann ziehen. Gegen Abend startet eine Schiffsparade vor Oevelgönne mit 50 Seglern aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Dänemark. Zuschauer dürfen sich unter anderem auf eine „Night Parade“ und ein Lichterfest am Elbufer freuen. „Erstmals gelingt es uns mit diesem Bürgerfest, das gesamte Kerngebiet Altonas inklusive der Großen Elbstraße zu bespielen“, freut sich Altonale-Geschäftsführer Manfred Pakusius. „So etwas hat Hamburg noch nicht gesehen!“
Mit besonders viel Spannung wartet der Stadtteil auf die Wiederaufführung der „Altonaer Jubelkantate“ von Georg Philipp Telemann, die 250 Jahre lang in der Staatsbibliothek der Universität Hamburg verschollen war (Trinitatiskirche, 12 Uhr). Weitere Infos ab Januar unter:
www.350jahrealtona.de
Die Kosten für die Jubiläumsfeier liegen bei 120.000 Euro. Die Bezirksversammlung gibt 50.000 Euro dazu, weitere Sponsoren werden gesucht.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.