19 Bewerber für Altonas Chefsessel

Altonas Bezirksamtsleiter Jürgen Warmke-Rose hat sich nicht erneut beworben - er will aufhören.

Wer wird neuer Bezirksamtsleiter im Rathaus Altona?

Die Bewerbungsfrist ist vorbei. 19 Kandidaten haben sich für das Amt des Bezirksamtsleiters in Altona beworben, darunter sind fast genau so viele Frauen wie Männer.
Zwei konnten gleich aussortiert werden, weil sie sogenannte „Spaß-Bewerber“ waren. Unter den anderen sind mehrere, die Hamburg und seine Verwaltung gut kennen, einige, die auch mit Altona schon enger zu tun hatten. Zwei der Bewerber haben sich in Hamburg schon einmal für Bezirksamtsleiterposten ins Spiel gebracht.
Der einzige Bewerber, dessen Namen öffentlich bekannt ist, heißt Thomas Adrian, er ist Fraktionschef der SPD in der Bezirksversammlung Altona.
Mitte Juli endet die Amtsperiode des jetzigen Bezirksamtsleiters, Jürgen Warmke-Rose. Bis zum 8. Februar konnte jeder sich für den frei werdenden Posten des „Bezirksbürgermeisters“ in Altona bewerben.
Nachdem am Montag unter Leitung des Staatsrats für Bezirke eine Vorauswahl durch Mitglieder der Bezirksversammlung getroffen worden wurde, folgen nun Vorstellungsgespräche bei den Fraktionen. Im April sollen sich dann die vielversprechendsten Kandidaten, traditionell sind es drei, auf öffentlichen Veranstaltungen in den Stadtteilen den Altonaer Bürgern präsentieren.
Gewählt werden soll am 28. Mai in einer turnusmäßigen Sitzung der Bezirksversammlung. Klappt die Wahl, sitzt der oder die „Neue“ ab Juli am wichtigsten Schreibtisch im Altonaer Rathaus.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.