Zusatztermin Polizeimuseum am Sonntag, den 23.11.2014

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es ein Zusatztermin für den Besuch des Polizeimuseums am Sonntag, den 23.11.2014

Gänsehaut-Feeling im neuen Polizeimuseum Hamburg

Die Säge des Frauenmörders Fritz Honka, die vermeintlichen Hitler-Tagebücher und die präparierte Streusandkiste des Kaufhauserpressers „Dagobert“: All das konnten bisher nur Polizeischüler betrachten.

Doch ab Anfang 2014 ist die Lehrmittelsammlung der Hamburger Polizei auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Im neuen interaktiven Polizeimuseum kann dann nicht nur ein Blick auf rund 200 Jahre Polizeigeschichte in Hamburg geworfen werden.

Die Besucher können auch selbst auf Spurensuche gehen, Fälle lösen oder mit dem Polizeihubschrauber eine Runde drehen – im Flugsimulator.

Treffpunkt: 11:00 Uhr U1 Alsterdorf (Bahnsteig). Preis pro Person: 8,00 € (Rentner: 6,00 €). Bitte melden Sie sich unbedingt an. Bei Anmeldung sind die Kosten zu Bezahlen.

Ausweispflicht:
Das Polizeimuseum befindet sich auf dem sicherheitsüberwachten Gelände der Akademie der Polizei Hamburg. Besucher müssen sich deshalb am Eingang ausweisen können.

Die Organisation von der Freizeitgruppe-Elbvororte erfolgt als rein private Freizeit-Initiative. Daher ist die Teilnahme an den Unternehmungen grundsätzlich eigenverantwortlich. Kurzfristige Änderungen vorbehalten.

Weitere Informationen beim Gründer und Organisator Heiko Lüdke Tel: 040 / 20 22 78 04 oder per E-Mail: info@freizeitgruppe-elbvororte.de

Mehr Informationen zur Senioren Freizeitgruppe-Elbvororte im Internet unter: http://www.freizeitgruppe-elbvororte.de oder http://www.facebook.com/Freizeitgruppe
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.