Spendenaktion "Weihnachtsfreude weitergeben!" MyPlace-SelfStorage und die Hamburger Tafel sammeln Lebensmittel für Bedürftige

Wann? 06.12.2014 08:30 Uhr bis 01.01.2015 13:00 Uhr

Wo? MyPlace-SelfStorage, Stresemannstraße 290, 22769 Hamburg DE
Hamburg: MyPlace-SelfStorage |

Die Adventszeit steht vor der Tür. Für die Meisten bedeutet das: über den Weihnachtsmarkt schlendern, Punsch trinken und Lebkuchen essen. Doch längst nicht alle Menschen in Hamburg können sich das leisten, gerade in der Vorweihnachtszeit müssen sie auf Vieles verzichten. Unter dem Motto „Weihnachtsfreude weitergeben“ sammeln MyPlace-SelfStorage und die Hamburger Tafel deshalb auch in diesem Jahr wieder Lebensmittel für die Bedürftigen der Stadt, um ihnen die Weihnachtszeit zu verschönern. Vom 10. November bis zum 06.Dezember können in allen fünf MyPlace-Standorten in Hamburg Lebensmittel wie Konserven, Reis, Kaffee, Zucker oder Babygläschen abgegeben werden.



Hamburg ist eine der teuersten Städte in Deutschland. Mit den steigenden Preisen wächst auch der soziale Gegensatz zwischen den Einwohnern der Stadt, gerade in der bevorstehenden Adventszeit werden die Unterschiede deutlich. Während in den Geschäften in der Innenstadt und auf den Weihnachtsmärkten reger Betrieb herrscht, müssen immer mehr Hamburgerinnen und Hamburger auf Glühwein und Festtagsbraten verzichten. Oft reicht das Geld gerade, um sich selbst oder die Familie mit dem Allernötigsten zu versorgen. Wie in den vergangenen Jahren sammeln der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage und die Hamburger Tafel deshalb auch in dieser Vorweihnachtszeit wieder Spenden für Bedürftige. Unter dem Motto „Weihnachtsfreude weitergeben“ werden in der Zeit vom 10. November bis zum 06. Dezember wochentags von 8:30 bis 17:30 Uhr und samstags von 9:00 bis 13:00 Uhr in allen fünf MyPlace-Häusern in Hamburg Spenden für die Tafelgäste angenommen und dort je in einem „Spendenabteil“ gelagert: www.myplace.de/ort/hamburg

Die bei MyPlace gesammelten Lebensmittel-Spenden werden ab Anfang Dezember bei den regulären Lebensmittelausgaben der Tafel ausgegeben. „In der Vor-Weihnachtszeit ist das Haushaltbudget unserer Tafelgäste besonders knapp. Durch die Lebensmittelspenden können unsere Gäste ein bisschen Geld einsparen, um kleine Weihnachtsgeschenke zu kaufen“, erklärt Achim Müller, Vorsitzender der Hamburger Tafel.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.