Soziale Spaltung der Stadt überwinden

Karsten Strasser ist Spitzenkandidat der Partei DIE LINKE im Wahlkreis 4 (Blankenese, Lurup, Osdorf)

Die alleinregierende SPD hat fast nichts gegen die zunehmende soziale Spaltung der Stadt unternommen. Gerade in stark von Armut betroffenen Stadtteilen tut der SPD-Senat viel zu wenig für Hilfsangebote und Stadtteilkultur. Ein sozial gerechtes Hamburg sieht anders aus.

Als Ihr Wahlkreisabgeordneter möchte ich mich für einen gerechten Politikwechsel einsetzen. Besonders wichtig ist es mir, dass soziale und kulturelle Einrichtungen in den Stadtteilen künftig gut finanziell ausgestattet werden. Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und zu erhalten, sehe ich als wichtiges Ziel an. Ich bewerbe mich für die Bürgerschaft, weil ich meine Kompetenz als Jurist und Bezirkspolitiker einbringen will. Als Mitarbeiter der Untersuchungsausschüsse „Elbphilharmonie“ und „Yagmur – Kinderschutz in Hamburg“ habe ich die Arbeitsweise des Landesparlaments gut kennengelernt. Mein Wissen will ich nutzen, um Unprofessionalität und Ungerechtigkeiten aufzudecken. Gehen Sie deshalb am 15. Februar 2015 unbedingt zur Wahl. Nutzen Sie die Briefwahl. Sorgen Sie dafür dass, DIE LINKE mit einem direkt im Westen Altonas gewählten Abgeordneten in der Hamburgischen Bürgerschaft vertreten ist. Geben Sie Ihre 5 Stimmen im Wahlkreis 4 (Blankenese, Lurup, Osdorf) den Kandidaten der Liste 3 DIE LINKE (Seite 6 im rosa Stimmzettelheft). Mehr Informationen: www.karstenstrasser.de und: www.abgeordnetenwatch.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.