Sexarbeit und Migration

Bei der Migration aus Fluchtgründen steht der Wunsch nach einem besseren Leben oft im Vordergrund. Doch was erwartet die Flüchtlinge in Europa? In der Werkstatt 3, Nernstweg 32, diskutieren am Donnerstag, 21. November, Veronika Munk (EU Projekte TAMPEP und Indoors), Irmingard Schewe-Gerigk (Terre des Femmes, Die Grünen) sowie Fabio Casagrande (Ratschlag Prostitution) über das Thema „Sexarbeit und Migration“. Beginn: 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt drei Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.