Rundgang: Rüstung und Zwangsarbeit

Das Stadtteilarchiv Ottensen, Zeißstraße 28, bietet am Sonntag, 7. September, einen Rundgang zum Thema „Rüstungsproduktion und Zwangsarbeit“ an. Mit der Veranstaltung wollen die Organisatoren an das Leiden der Menschen erinnern, die während des 2. Weltkrieges gewaltsam aus der besetzten Ukraine nach Hamburg deportiert und in Altona und im Hafen zum Arbeitseinsatz gezwungen wurden. Los geht es um 11 Uhr vor dem Stadtteilarchiv. Kosten: sechs Euro, ermäßigt vier Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.