Rassistische Sprüche in der S-Bahn

Von Christoph Hasemann. In einer S-Bahn auf dem Weg von Altona nach Blankenese hat ein agressiver 52-jähriger am Freitag, 7. Oktober, gegen 16 Uhr Fahrgäste bepöbelt. Zudem rief er ausländerfeindliche Sprüche. Einige Fahrgäste riefen aus Angst die Polizei, zwei 15-jährige Mädchen flohen in Klein Flottbek aus der S-Bahn. Doch der Mann verfolgte die beiden und beleidigte sie weiter. Erst im Wachhaus des Botanischen Gartens waren die Jugendlichen in Sicherheit. Die Polizei konnte den Mann aus Sülldorf fassen, gegen ihn läuft ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Volksverhetzung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.