Mann fällt auf Bahngleise

Von Christoph Hasemann. Ein betrunkener 21-Jähriger aus Billstedt ist in der Nacht auf Sonntag, 9. Oktober, um kurz vor 2 Uhr auf die Gleise der S-Bahnhaltestelle Landungsbrücken gefallen. In einer Rangelei mit zwei Freunden hielt einer der beiden sein Bein so fest, dass der 21-jährige rückwärts auf die Schienen fiel. Beim Sturz verletzte er sich am Kopf und blieb bewusstlos liegen. Doch er hatte Glück im Unglück, andere Passanten halfen ihm wieder auf den Bahnsteig und leisteten erste Hilfe, später wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Er hat großes Glück gehabt: Die Berührung der Stromschiene hätte tödlich sein können. Der 20-jährige, der ihn umgerissen hatte, hatte zur Zeit des Unfalls 1,7 Promille Alkohol intus und verhielt sich sehr agressiv. Gegen ihn wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.