Lichthof Theater: Muttersprache Mameloschn

Mit der Inszenierung „Muttersprache Mameloschn“, die das Lichthof Theater, Mendelssohnstraße 15b, am Sonnabend, 6. September, um 20.15 Uhr zeigt, beendet die Altonaer Bühne ihre Sommerpause.
Drei Frauen, drei Generationen - in Liebe, Genervtheit und Abgrenzung sind miteinander verbunden: Lin, die das KZ überlebte, ihre Tochter Clara, sie sich von allem abgrenzt, wofür ihre Mutter steht, und Enkelin Rahel, ein Kind der Post- Holocaust-Generation, die nach New York auswandert, Hauptsache weg.
Weitere Aufführungstermine: Sonntag, 7. September, um 20.15 Uhr, Freitag, 12. September, um 20.15 Uhr, Sonntag, 14. September, um 19 Uhr. Eintritt: 15 Euro, ermäßigt zehn Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.