Kunst frei von Kommerz genießen

Ein neu zu gründender „Salon“ möchte sich den Luxus gönnen, Kunst frei von Kommerz und Konsum zu genießen, zu diskutieren und zu kritisieren. Es geht um einen Austausch über Filme, Literatur und Musik sowie damit verbundene Themen aus Kunst und Kultur. Die Beteiligten bringen sich ein in Form von Filmen, Fotos, Texten, Musik oder anderen Kunstwerken. Willkommen sind Kenner und Könner, denen das intellektuelle Gespräch am Herzen liegt und die neugierig auf andere Meinungen sind.
Der Kultursalon kommt immer am letzten Freitag im Monat ab 19.30 Uhr im Bürgertreff Altona-Nord, Gefionstraße 3, zusammen. Bitte mitbringen: Engagement und ein kulinarischer Beitrag zum Pausenbüfett. Kontakt: vera.janca@gmx.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.