Gerhard Wietek gestorben

Der Kunsthistoriker Gerhard Wietek leitete fast 20 Jahre lang das Altonaer Museum. (Foto: Keystone München)
Der Kunsthistoriker Gerhard Wietek, von 1959 bis 1978 Direktor des Altonaer Museums, ist am 28. Mai im Alter von 88 Jahren verstorben. Die Themen und Ideen, mit denen er das Altonaer Museum zu seiner Zeit maßgeblich prägte, sind noch heute im Fundus des Hauses zu finden.
So verdankt ihm das Museum die einzigartige Sammlung gemalter Künstlerpostkarten der Klassischen Moderne. Wietek baute darüber hinaus das bis heute bei Besuchern beliebte Ensemble von Galionsfiguren aus und trug eine vielfältige Sammlung von Gemälden der norddeutschen Landschaft zusammen.
Nach seiner Zeit in Altona berief man ihn zum Landesmuseumsdirektor des Landes Schleswig-Holstein.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.