Bilderbuch: Galaktische Inklusion

Die Hamburgerin Birte Müller zeigt in ihrem bewegenden, berührenden und fröhlichen Bilderbuch „Planet Willi“, wie der Alltag mit einem schwer behinderten Kind aussieht. Dank einer Spende in Höhe von 20.000 Euro der Stiftung Maritim Hermann und Milena Ebel können die Künstlerin und das Hamburger Kinderbuchhaus im Altonaer Museum jetzt ein Werkstattprojekt für Vorschulklassen, Grundschulklassen, Horte, Vereine und Selbsthilfegruppen anbieten. Bei den Treffen können die Teilnehmer gemeinsam mit Birte Müller aus dem abstrakten Begriff „Inklusion“ eine lebbare Vorstellung vom täglichen Miteinander entstehen lassen. Dies gelingt ganz einfach „via Rakete“ und mit dem Buch „Planet Willi“. Das „Willi-Paket“ beinhaltet eine Buch-Werkstatt mit der Autorin und Illustratorin und bietet reichlich Zeit für Fragen und Gespräche. Bewerbungen per E-Mail an info@kinderbuchhaus.de oder unter Telefon 42 81 35 15 43.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.