Beatlemania muss schließen

Beatlemania Hamburg schließt am 30. Juni.Nach Askunft der Betreiber, der FKP Ausstellungs und Betriebs GmbH, hat sich das Beatlesmuseum nicht gerechnet. Es bekam keine Unterstützung von der Stadt und hat nicht genug Besucher gehabt, um sich über Wasser zu halten. Erst vor drei Jahren hatte das Fünf Etagen umfassende Haus mit mehr als 1.300 Quadratmetern Ausstellungsfläche und über 1.000 zum Teil noch nie gezeigten Exponaten zum Thema Beatles eröffnet.
Zu den Anfangsinvestitionen in Höhe von rund 2,5 Millionen war monatlich ein weiterer fünfstelliger Betrag notwendig, um den laufenden Betrieb aufrechterhalten zu können. Geschäftsführer Folkert Koopmans: „In Anbetracht der hohen Fehlbeträge gibt es kaufmännisch keine andere Lösung mehr als die Schließung, wenn man nicht verantwortungslos handeln möchte. Ein privat geführtes Museum in dieser Größenordnung ist ohne öffentliche Unterstützung zum Scheitern verurteilt.“
Im Umlauf befindliche Gutscheine und Freikarten sind noch bis zur Schließung am 30. Juni einlösbar, danach verlieren sie ihre Gültigkeit.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.