Autorin Doris Gercke liest im Ledigenheim

Die Hamburger Autorin Doris Gercke liest am Montag, 19. Januar, um 19 Uhr im Ledigenheim, Rehhoffstraße 1-3, aus ihrem Bella Block Kriminalroman „Zwischen Nacht und Tag“. Darin geht es um die Menschen aus dem Viertel rund um den Hamburger Großmarkt – dem alten Gängeviertel und erzählt von Dominas, Obdachlosen, Polizisten, Verfassungsschützern, Journalisten und von Mord. Die Autorin verzichtet auf ihr Honorar. Die Spenden der Zuhörer kommen dem sozialen Projekt „Das Ledigenheim erhalten!“ zugute.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.