Ausgezeichnet: Stiftung Dianiño erhält Förderpreis von hilfswelten e.V.

Die kleine Ariane startet selbstbewusst in ihr Leben mit Diabetes. (Foto: Quelle: Stiftung Dianino)
 
Blutzuckerkontrolle ist wichtig (Foto: Stiftung Dianino)
Hamburg: hilfswelten e.V. |

"Kind sein. Trotz Diabetes." ist das Motto der Stiftung Dianiño. Für ihr kompetentes und tatkräftiges Engagement bei der Unterstützung von Familien mit zuckerkranken Kindern erhält die Stiftung den diesjährigen Förderpreis von hilfswelten e.V.

Hamburg – Der hilfswelten e.V-Förderpreis im Wert von 1.500 Euro wird der Stiftung Dianiño verliehen. 270 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer stehen bundesweit zuckerkranken Kindern und ihren Familien zur Seite, wenn Krisen oder Notfälle die Betreuung des erkrankten Kindes beeinträchtigen oder unmöglich machen. Die qualifizierten "Diabetes Nannies" gehen u.a. in betroffene Familien und helfen dabei, den Schock zu überwinden, den die Diagnose "Diabetes" auslöst. Sie unterstützen Kinder und Eltern darin, die Angst vor dem neuen Alltag mit dem Diabetes abzubauen und die neuen Herausforderungen in den täglichen Lebensablauf zu integrieren.
Derzeit sind ca. 25.000 Kinder in Deutschland an Diabetes erkrankt. Eines von sechshundert Kindern ist somit ein „Diabeteskind“ und jeden Tag kommen fünf bis sechs neudiagnostizierte Kinder hinzu. Die Erkrankung bedeutet für die betroffenen Kinder bis zu acht Mal am Tag – oft auch nachts – den Blutzucker zu kontrollieren und sich das lebensnotwendige Insulin zu spritzen. Dazu kommt das Beachten der richtigen Ernährung sowie oftmals die Ausgrenzung und Unsicherheit in Kindergarten, Schule und sozialem Umfeld. Um die neue Situation bewältigen zu können, benötigt das Kind täglich viele Extraportionen Zuwendung. Gerade in der Anfangsphase des Lebens mit Diabetes helfen die Dianiño-Nanny unbürokratisch und extrem schnell, wenn die Familien eine kompetente und tatkräftige Unterstützung benötigen.
In Hamburg arbeitet die Dianiño Stiftung mit Kooperationspartnern wie beispielsweise der Altonaer Kinderklinik zusammen. Die Förderung des hilfswelten e.V. wird dazu verwendet, das Angebot der bislang zwei Hamburger Dianiño Diabetes-Nannies auszuweiten. Die Gründerin und Stiftungs-Vorsitzende Ingrid Pfaff: „Ich bin sehr glücklich, dass hilfswelten e.V. uns unterstützt. Wir freuen uns über jede Form von Anerkennung und Hilfe. Das Geld können wir gut gebrauchen. Nun werden wir im Norden mehr Dianiño Diabetes-Nannies einsetzen können.“. Wer mehr über das Thema erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter www.stiftung-Dianino.de und www.hilfswelten.de .

hilfswelten e.V. – Förderverein zur Jugend- & Altenhilfe

Ende 2010 wurde der Verein hilfswelten e.V. mit Sitz in Hamburg gegründet und unterstützt durch ein virtuelles Netzwerk und Fördermitgliedschaften gemeinnützige Organisationen aus Jugend- und Altenhilfe. Ute von Staegmann, Gründerin und erste Vorsitzende von hilfswelten e.V. erläutert: „ Wir sind ein moderner Förderverein, der mithilfe eines sozialen Netzwerkes den Teilnehmern Öffentlichkeit, Kooperationen und finanzielle Unterstützung verschafft.“ Hilfswelten.de bietet den Service des Internet-Portals kostenfrei an und schafft so ein leicht zugängliches Angebot zur Vernetzung und Information für alle Interessierten.

Neben dem Internet-Netzwerk sind die Förderpreise ein wichtiges Instrument des Vereins. So ist Dianiño bereits der dritte Preisträger, den hilfswelten e.V. auszeichnet. In den Vorjahren konnten der Verein Trauerland e.V. mit Sitz in Bremen und die Pfiff gGmbH in Hamburg prämiert und finanziell unterstützt werden. „Wir verstehen uns als Förderkreis für soziale Projekte aus Jugend- und Altenhilfe.“, erläutert Ute von Staegmann. Der Verein finanziert seine Arbeit durch Spendenaktionen, Spendenakquisition und Fördermitgliedschaften. „Die hilfswelten e.V.-Förderpreise sind uns sehr wichtig und natürlich streben wir eine Ausweitung unserer Förderungen an. Daher freuen wir uns über freiwillige Fördermitglieder.“, sagt die Vorsitzende.

Dianiño – schnelle Hilfe für zuckerkranke Kinder

Wenn Kinder Diabetes bekommen, bricht für sie und ihre Familien eine Welt zusammen. Von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr wie es war. Die ganze Familie muss sich umstellen, nicht nur das Kind. Die Stiftung Dianiño hilft den jungen Patienten und ihren Eltern in der schwierigen Lebenssituation. Die Dianiño-Nannies leisteten im letzten Jahr großartige 810 Einsatzstunden und legten dabei eine Gesamtstrecke von 22.431 Kilometer zurück um zu helfen.

Unterstützung erwünscht

Hilfswelten e.V. und die Stiftung Dianiño finanzieren sich und ihre Arbeit über Spenden und freuen sich über jede Unterstützung:

hilfswelten e.V.
www.hilfswelten.de
Konto-Nummer: 9401 400, BLZ: 251 205 10, Bank für Sozialwirtschaft

Stiftung Dianiño
www.dianino.de
Konto-Nummer: 44884, BLZ: 643 500 70, Kreissparkasse Tuttlingen

www.hilfswelten.de
www. dianino.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.