Auftakt: Pop To Go

Mit Hilfe des Projekts „Melting Pop: Pop & Diversity“ wollen RockCity Hamburg, die Staatliche Musikschule, die Macher des Festivals Eigenarten sowie die Agentur Klinkenborg neue Wege in Sachen Musikvermittlung gehen. Geplant sind Ferienwork-shops, Stadtteiltourneen junger Bands und gemeinsame Projekte von Musikprofis und dem Nachwuchs. Melting Pop startet am Sonnabend, 28. September, mit einem Open-Air-Konzert zum Auftakt. In der Zeit von 16 bis 20 Uhr bringen Schmidts Kater, Emily Roberts, Game Ove, Bo Flower und viele andere den Hein-Köllisch-Platz zum Tanzen. Alle Angebote sind kostenlos. Nähere Infos stehen online unter www.melting.pop.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.