14.744 Bürger wollen die Seilbahn

(Foto: pr)
Nach sechs Monaten Einsatz auf Wochenmärkten und Straßen reichten die Initiatoren des Bürgerbegehrens „Hamburger Seilbahn - Ich bin dafür“, Thomas Magold, ehemaliger Vorsitzender des Vereins Tourismusverband Hamburg, die CDU-Politikerin Dr. Herlind Gundelach, Mitglieder vom Vorstand des Bürgervereins Wilhelmsburg und Joachim Stratenschulte vom Vorstand der Stiftung Rickmer Rickmers jetzt offiziell die 14.744 gesammelten Unterschriften für die Hamburger Seilbahn beim Bezirksamt Hamburg-Mitte ein. „Da wir insgesamt mehr als doppelt so viele Unterschriften wie erforderlich abgegeben haben, sind wir sicher, dass das Bürgerbegehren zustande kommt“, so Gundelach. Die Seilbahn soll zwischen der Glacischaussee auf der Nordseite der Elbe zu den Musicaltheatern auf Steinwerder verlaufen. Die 1.450 Meter lange Bahn soll 80 Meter hoch über dem Wasser schwebend über die Elbe führen. Die Kosten von knapp 50 Millionen Euro würden das Musicalunternehmen Stage und der Seilbahnhersteller tragen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.